fb

Merchandising

So geht Reichweite!

Wer sein eigenes Unternehmen führt, kennt diese Herausforderung: Wie steigere ich den Bekanntheitsgrad meines Business, um so viele Kunden wie möglich zu generieren? Merchandising heißt hier das Stichwort. Ein spezielles Marketing Tool, das sowohl offline als auch online mehrere Möglichkeiten bietet, Ihr Ziel zu erreichen. Durchdachte Methoden, die idealerweise miteinander kombiniert werden, führen dabei zu mehr Reichweite und können so den Umsatz Ihres Unternehmens signifikant steigern. Im Folgenden wollen wir Ihnen einige dieser Methoden für ein erfolgreiches Merchandising vorstellen.

Absatzfördernde Maßnahmen vor Ort

Wer kennt das nicht? In einem stylischen Shop, bei dessen Interior Design man ins Staunen gerät, tummeln sich die Leute, während im Laden nebenan kein Mensch zu finden ist. Visual Marketing heißt die Methode, die sich besagter Shop zunutze macht! Dass der Mensch auf positive visuelle Reize entsprechend reagiert, wissen erfolgreiche Unternehmen clever einzusetzen. Dabei wird das Umfeld der eigentlichen Ware so gestaltet, dass das angebotene Produkt bestmöglich in Szene gesetzt wird. Modische Schilder, auffällige Regalstopper oder ausgefallene Warenspender sind die vordergründigen Maßnahmen, die dabei gesetzt werden. Subtile Hilfsmittel wie tolle Hintergrundmusik, ansprechendes Licht oder feine Düfte sorgen zusätzlich dafür, die Kaufbereitschaft der Kunden anzukurbeln.

Eine weitere absatzfördernde Maßnahme, die Sie als Unternehmer vor Ort einsetzen können, sind Sales Promotions. Das bedeutet, dass der Kunde die Ware bei Ihnen ausprobieren darf. Dies wird von Wein- und Delikatessenhändlern höchst erfolgreich angewendet. Wenn Kunden eine köstliche Kostprobe angeboten wird, sind sie eher bereit, einen Kauf zu tätigen. Aber auch in anderen Branchen sind Sales Promotions äußerst effektiv. Wenn Kunden beispielsweise Werkzeuge im Baumarkt ausprobieren können, eventuell sogar mit entsprechendem Zubehör, steigen die Chancen, das Produkt zu verkaufen. Buchhändler nutzen dies ebenfalls, indem sie ein Ansichtsexemplar zum Durchblättern ansprechend präsentieren. Sales Promotion ist ein wichtiger Bestandteil des Merchandising und kann mit etwas Kreativität für nahezu alle Produkte angewendet werden.

Die drei Arten von Merchandising

Merchandising lässt sich grundlegend in drei Arten unterteilen:

  • Markentransfer
  • Lizenzgeschäft
  • Verkaufsförderung

1. Markentransfer

Beim Markentransfer geht es darum, neue Produkte in einer bereits bekannten Marke zu etablieren. Damit ein Markentransfer erfolgreich funktioniert, muss sich das neue Produkt sowohl thematisch, als auch inhaltlich völlig in die bestehende Marke integrieren. Nur so kann es von deren Bekanntheit profitieren. Im Idealfall assoziiert der Kunde bereits ein positives Image mit der Marke, sodass er auch dem neuen Produkt gegenüber aufgeschlossen ist. Deshalb gilt es, großes Augenmerk auf den Wiedererkennungswert zu legen, sodass das neue Produkt zweifelsfrei der bereits bekannten Marke zugeordnet werden kann. Dies gelingt vordergründig durch eine einheitliche Designsprache. Farbe, Verpackung und Logo müssen auf den ersten Blick die Zugehörigkeit zur Marke widerspiegeln. Wenn Ihnen das gelingt, können Ihre Marktchancen durch Merchandising im Bereich des Markentransfers erheblich steigen.

2. Lizenzgeschäft

Beim Lizenzgeschäft machen Sie sich die Bekanntheit einer etablierten Marke für das Merchandising Ihres eigenen Produktes zunutze. Labels aus dem Unterhaltungsbereich eignen sich dafür ganz besonders. Damit das Lizenzgeschäft den gewünschten Erfolg zeigt, ist es jedoch wichtig, zuerst Ihre genaue Zielgruppe zu definieren. Ist diese festgelegt, sollten Sie sich folgende Frage stellen: Spricht mein gewünschter Lizenzpartner überhaupt diesen Kundenkreis an? Ist das der Fall, kann das Lizenzgeschäft überaus profitabel sein. Annähernd jedes Produkt lässt sich auf diese Weise vermarkten.

3. Verkaufsförderung

Verkaufsförderung ist ein allgemeiner Begriff, zudem unter anderem das bereits erwähnte Visual Marketing zählt. Ein ansprechendes Gesamtbild der Warenpräsentation ist Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Geschäft. Das bedeutet, dass nicht nur die Ware perfekt in Szene gesetzt wird, sondern das gesamte Umfeld zu einem einzigen Einkaufserlebnis für die Kunden wird. Schaufenster und Präsentationsflächen sollten so einladend gestaltet sein, dass sie auch zu Spontankäufen verleiten. Wie sagte schon Karl Lagerfeld: „Willst du ein teures Produkt verkaufen, stelle ein noch teureres daneben hin!“

Merchandising in der klassischen Werbung

Als klassische Werbung bezeichnet man die Nutzung von sogenannten Massenmedien zur Bekanntmachung des eigenen Produkts. Die drei Instrumente der klassischen Werbung kennt jedes Kind: Printmedien, Funkmedien und Fernsehmedien. Gerade deshalb ist für ein erfolgreiches Business die Nutzung klassischer Werbung noch immer ratsam. Nicht umsonst sind die sogenannten Big Player in jedem dieser Bereiche vertreten. Sehen wir sie uns etwas genauer an:

1. Printwerbung

Printwerbung gehört mit zu den beliebtesten Marketingstrategien, allerdings auch zu den kostspieligsten. Letzteres gilt übrigens generell für klassische Werbung. Ob sich die Ausgaben lohnen, hängt hauptsächlich von Ihrem Produkt und Ihrer Zielgruppe ab. Unter Printwerbung versteht man im Allgemeinen das Schalten von Werbeanzeigen in Zeitungen, Zeitschriften, Branchenverzeichnissen, Adressbüchern und Lesezirkeln. Auch das Verteilen von Flyern und Prospekten gilt als Printwerbung. Mit einer Anzeige in diversen Printmedien können Sie potenziell ein großes Publikum erreichen, dennoch gibt es auch hier einen wichtigen Punkt zu beachten: Die hochwertigste Anzeige nützt Ihnen nur dann etwas, wenn sie von der entsprechenden Zielgruppe auch gelesen wird.

2. Fernseh- & Kinowerbung

Große und bekannte Marken schalten für neue Produkte regelmäßig Werbung im Fernsehen oder Kino. Der Vorteil von Fernsehwerbung gegenüber Hörfunk- oder Printwerbung besteht darin, dass Werbebotschaften multisensorisch vermittelt werden. Dadurch werden potenzielle Kunden emotional auf allen Ebenen angesprochen. Ohne aufwändige Erklärung können hier Produkte optimal dargestellt werden und lösen beim Zuseher sofort entsprechende Gefühle aus, auch wenn dies oft unterbewusst geschieht. Fernseh- und Kinowerbung eignet sich somit nicht nur für die Einführung von neuen Produkten und Marken, sondern auch für den Erhalt und die Steigerung des Bekanntheitsgrades.

3. Radiowerbung

Da Rundfunkwerbung auf rein akustische Reize beschränkt ist, muss die Werbebotschaft hier prägnant und eindeutig übermittelt werden. Nicht alle Marken und Produkte sind dafür geeignet. Der große Vorteil von Radiowerbung liegt in der ständigen Präsenz, da viele Menschen bei nahezu jeder Tätigkeit wie zum Beispiel beim Autofahren oder bei der Arbeit Radio hören. Es erfordert also keine aktive Hinwendung durch den Zuhörer. Die Kosten von Radiowerbung kann je nach Länge des Spots stark variieren, da die meisten Radiosender pro Sekunde abrechnen.

Wir setzen Ihre Marke in Szene.

Mit diesem Blogbeitrag kratzen wir lediglich an der Oberfläche der Marketingmöglichkeiten. Erfolgreiches Merchandising besteht aus maßgeschneiderten Tools, die perfekt zu Ihnen und Ihrem Unternehmen passen.

Als erfahrene Agentur bieten wir Ihnen intelligente Lösungen für verschiedenste Anwendungsbereiche, präzise abgestimmt auf Ihre Zielgruppe. Unser Ziel ist es, Ihre Marke, Produkte und Dienstleistungen auf allen Ebenen herausragend zu präsentieren und Ihr Unternehmen einem breiten Publikum bekannt zu machen.Erhalten Sie jetzt Ihren kostenlosen Beratungstermin inklusive persönlicher Produktpräsentation!

Kontakt

BACKSTAGE BRANDING
Digital Agentur GmbH & Co KG

Markus-Sittikus-Straße 20
A-6845 Hohenems
Bäumler Park, Gebäude B / 2. OG

Wir sind gerne für dich da:

 

Mo. 08:00 - 16:00
Di. 08:00 - 16:00
Mi. 08:00 - 16:00
Do. 08:00 - 16:00
Fr. 08:00 - 12:00

Alle Preise auf unserer Website sind exklusive Veredelung! JETZT ANFRAGE SCHICKEN.

X